CHARISMATISCHE GEBETSGEMEINSCHAFT TELFS

 

ERMUTIGUNG

ZITATE DIE UNS ERMUTIGUNG UND RICHTUNGSHILFE AUF UNSEREM WEG SEIN KÖNNEN.

2Tim3,16 GNB
Denn jede Schrift, die von Gottes Geist eingegeben wurde, ist nützlich für die Unterweisung im Glauben, für die Zurechtweisung und Besserung der Irrenden, für die Erziehung zu einem Leben, das Gott gefällt.

"FÜR GOTT; MIT GOTT UND IM VERTRAUEN AUF GOTT!"
– Adolph Kolping

"Weil der Mensch Gottes Ebenbild in sich trägt, liebt er; weil Gott die Liebe ist, findet der Mensch sein Ziel auch nur in Gott. Wer das leugnet oder auch nur verkümmert, reißt aus dem Menschenwesen das Edelste und Beste heraus [und wirft den Menschen mit Dingen zusammen, die zu gemein sind, als dass man ihn damit vergleichen dürfte]."
– Adolph Kolping

"Wer Gutes unternimmt im Vertrauen auf Gott, hat doppelten Mut. Der Mut wächst nämlich immer mit dem Herzen, und das Herz wächst mit jeder guten Tat."
– Adolph Kolping

"Sehnsucht, die nach Gott ruft, ist bereits Gebet. Willst du unaufhörlich beten, höre nie auf, dich zu sehnen …"
– afrikanischer Glaubender an den Hl. Augustinus

"Mit dem Netz der Feigheit werden nie gefischt des Glückes Störe."
– aus Finnland

"Wo ein Adler nicht fort kann, findet eine Fliege noch zehn Wege."
– aus Deutschland

„Dem Zorne geht Reue auf den Socken nach.“
– aus Deutschland

"Bejahe den Augenblick und sei offen, für das was er schenkt. Versuche dein Leben in Einklang zu bringen mit allem was dich umgibt. Lebe aus dem Sein – nicht aus dem Haben – dann wirst du glücklich – dieses Glück strahlt auf andere aus. Giere nicht nach der Welt – Glück kommt von innen."
– unbekannt

"Achte auf Deine Gedanken, Sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, Sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, Sie werden Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, Sie werden Charakter. Achte auf Deinen Charakter, Er wird Dein Schicksal."
– unbekannt

Wo deine Gaben liegen, da liegen auch deine Aufgaben.
– aus Deutschland

„In der Tat: Dazu sind wir da, den Menschen Gott zu zeigen. Und erst wo Gott gesehen wird, beginnt das Leben richtig. Erst wo wir dem lebendigen Gott in Christus begegnen, lernen wir, was Leben ist."
– Benedikt XVI. Amteinführung 24. April 2005

„Ein getäuschter Bruder ist verschlossener als eine Festung, Streitigkeiten sind wie der Sperrriegel einer Burg.
– Spr18,19

"Das Glück ist nicht in uns, das Glück ist auch nicht außerhalb von uns. Das Glück ist nur in Gott. Und wenn wir ihn gefunden haben, dann ist es überall."
– Blaise Pascal, Mathematiker u. Physiker

"Was wir heute tun, entscheidet, wie die Welt morgen aussehen wird."
– Boris Pasternak

"Wer an das Ziel will, muss auch den Weg wollen."
– C.H. Rappard

"Die Glaubenswirklichkeit kann man nur erproben
wenn man sich auf sie einlässt."
– Carl Friedrich von Weizsäcker, Physiker

"Jesus ist der Meister des Unmöglichen."
– Charles de Foucauld

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“
– Cicely Saunders

"Allein vor Gott wird der Mensch das, was er ist." 
- Dietrich Bonhoeffer, Theologe, Märtyrer

"Wahrheit getrennt von Erfahrung wird immer dem Zweifel unterworfen sein."
- Dietrich Bonhoeffer, Theologe, Märtyrer

"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!"
- Hlg. Don Bosco

"Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir müssen es in uns tragen - sonst finden wir es nie."
- Emerson

"Das Leben beschwört viele Gefahren herauf, aber die schlimmste ist, wenn uns die Beziehung zu Gott missglückt…"
- Prof. Dr. Erwin Ringel, Arzt und Psychologe

"In diesem Abschnitt der Geschichte lädt uns das Evangelium ein, zu lieben und es durch unser Leben zu sagen."
- Frere Foger, Taize´ 2003

"Freude erwartet uns, sooft sich in unserem Leben die Einfachheit mit der Güte des Herzens verbindet." - Fre`re Roger, Taize`

„Wie der Baum die Erde braucht, aus der er Saft und Nahrung erhält, so braucht die Seele das Gebet“
– Josef Freinademetz

"Wär´ nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt´ es nie erblicken. Läg´ nicht in uns des Gottes eigne Kraft, wie könnt´ uns Göttliches entzücken?"
– Goethe

"Es gibt für mich den Menschengewordenen. Und weil er den Menschen, jeden Menschen ernst nimmt in all seinen Dimensionen, muss ich das gleiche tun."
– Heinrich Böll

„Gott erhört dich vielleicht nicht nach deinem Willen, aber er erhört dich zu deinem Heil.“
– Hl. Augustinus

"Das Maß der Liebe ist die Liebe ohne Maß."
– Hl. Augustinus

"Wenn dich danach verlangt, Gott zu erkennen, hast du bereits den Glauben."
- Hl. Augustinus

"In notwendigen Dingen Einheit, in ungeklärten Dingen Freiheit, aber in allen Dingen Liebe."
- Hl. Augustinus

"Seid was ihr empfangt und empfangt was ihr seid."
- Hl. Augustinus

„Unruhig ist unser Herz bis es ruht in Dir o Gott“
– Hl. Augustinus

"Gott schuf den Menschen aus Liebe und für die Liebe - und er erschuf ihn – nach dem Drama der Sünde und der darauffolgenden Todesverfallenheit – erneut im Blute des Gottessohnes zur Auferstehung und zum ewigen Leben."
– Hl. Caterina von Siena

„Steht mit den Füßen auf der Erde, seid aber mit dem Herzen immer bei Gott“.
– Hl. Don Bosco

"Tu, was du kannst, und Gott tut das Übrige."
– Hl. Don Bosco

"Halte dich an Gott und mach es wie der Vogel, der weitersingt, auch wenn der Ast nachgibt. Er weiß, dass er Flügel hat!"
– Hl. Don Bosco

"Jeder muß sich selbst kennen oder kennenlernen um zu wissen, wo und wie er Ruhe finden kann."
– Hl. Edith Stein

"Wenn ihr seid, was ihr sein sollt, werdet ihr die Welt in Brand setzen, weil die Welt Zeugen braucht."
– Hl. Katharina von Siena

"Wenn sich die Seele ganz in Gott verliert, so ist sie gut aufgehoben."
– Hl. Paul vom Kreuz

"Wer etwas anderes will als Christus, weiß nicht, was er will!"
– Hl. Philipp Neri

„Nichts soll dich verwirren, nichts dich erschrecken.
Alles geht vorbei, Gott allein bleibt derselbe.
Die Geduld erreicht alles.
Wer Gott hat, dem fehlt nichts: Gott allein genügt.“
– Hl. Theresia von Jesus

"Gott kann nur lieben"
– Isaak von Ninive 7.Jhd.
(meditierte: "Gott ist die Liebe"-1.Joh 4,8)

"Es ist wichtiger, dass Jesus seinen Fuß auf die Erde setzte, als der Mensch den seinen auf den Mond."
– James Irwin amerik. Astronaut Appolo15

"Ohne etwas heilige Verrücktheit kann die Kirche nicht wachsen!"
– Johannes XXIII.

"Der Reichtum des Menschen bemisst sich nach Dingen, auf die er ruhigen Herzens verzichten kann."
– John Steinbeck

“Das wahre und vollkommene Gebet besteht darin, den Willen Gottes zu tun.”
– Hl. Josef von Copertino

“Keine Versuchungen haben, ist eine große Versuchung.”
– Hl. Josef von Copertino

“Wer Geduld hat allezeit, der bringt es weit.”
– Hl. Josef von Copertino

„Liebe deine Geschichte. Sie ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist.“
– Leo Tolstoi

"Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und einen Widerspruch ertragen kann."
– Marie von Ebner-Eschenbach

"Alles wirkliche Leben ist Begegnung."
– Martin Buber, Philosoph

“Es gibt nicht nur die Gefahr, dass du zuviel riskierst, es gibt auch die Gefahr, dass du zuwenig riskierst.“
– Martin Walser

"Der Mensch ist von GOTT nie weiter entfernt als ein GEBET."
– Mutter Teresa von Kalkutta

"Die Frucht des Gebetes ist Glaube. Die Frucht des Glaubens ist Liebe. Die Frucht der Liebe ist Dienst."
– Mutter Teresa von Kalkutta

"Gott hat uns ins Dasein gerufen, weil er einen Plan mit uns hat."
– P. Karl Wallner Ocist