CHARISMATISCHE GEBETSGEMEINSCHAFT TELFS

GEBET & MEDIZIN

Unser erster Schritt ist immer Gebet. Doch wir glauben auch an eine Zusammenarbeit von Gebet und Medizin - zu gegebener Zeit.

  1. Wir erleben das „über“-natürliche Wirken Gottes. Heilung, Freude, innere Berührung, Frieden, …. ganz unterschiedlich.
  2. Wir glauben auch an eine Zusammenarbeit von Gebet und Medizin.
  3. Kein Mensch kann heilen. Das kann nur kommen von Jesus Christus – durch Gottes Sohn.
  4. Nicht jede Heilung geschieht sofort oder ist gleich überprüfbar. Wir freuen uns trotzdem über jede Heilung. Bei „Nicht“-Heilung – dabei nicht entmutigen lassen à am Glauben festhalten à Heilung ist oft ein Prozess.
  5. Für Gott ist nichts unmöglich.

Sir 38

1 Schätze den Arzt, weil man ihn braucht; denn auch ihn hat Gott erschaffen.   4 Gott bringt aus der Erde Heilmittel hervor, der Einsichtige verschmähe sie nicht. 6 Er gab dem Menschen Einsicht, um sich durch seine Wunderkräfte zu verherrlichen. 7 Durch Mittel beruhigt der Arzt den Schmerz, ebenso bereitet der Salbenmischer die Arznei, 8 damit Gottes Werke nicht aufhören und die Hilfe nicht von der Erde verschwindet.

9 Mein Sohn, bei Krankheit säume nicht, bete zu Gott; denn er macht gesund.

12 Doch auch dem Arzt gewähre Zutritt! Er soll nicht fernbleiben; denn auch er ist notwendig. 13 Zu gegebener Zeit liegt in seiner Hand der Erfolg; denn auch er betet zu Gott, 14 er möge ihm die Untersuchung gelingen lassen und die Heilung zur Erhaltung des Lebens. 15 Wer gegen seinen Schöpfer sündigt, muss die Hilfe des Arztes in Anspruch nehmen.

Quellenverweis: www_bibleserver_com